Skip to content

IranSIC Newsletter 2. Dezember 2009 – Deutsch

2. Dezember 2009

Newsletter Nr. 137 – 2. Dezember 2009

Pläne für die Zukunft
– Proteste im „iranischen Stil“ an Donnerstag Abenden in Parks und in der Stadt mit der Familie.
– Begleiten der Mütter der Opfer der grünen Bewegung im Laleh-Park, jeden Samstag nachmittag.
– In der Nacht des 8. Dezember / 15. Azar [muss 6. Dezember heißen, d. Übers] Rufen von den Dächern
– Informationen über die Demonstrationen am 7. Dezember (16. Azar) zum Jahrestag des Studententages an privaten und öffentlichen Universitäten landesweit verbreiten; Einladung an Studenten und andere Personen zu den Feierlichkeiten an den Universitäten.

Nachrichten
– BBC: Der Staatsanwalt von Teheran Abbas Jafari-Dolatabadi hat bekanntgegeben, dass der Tod des Gefängnisarztes von Kahrizak, Dr. Ramin Pourandarjani, die Folge eines in seinem Salat gefundenen Medikaments war. Er sagte weiter, dass zurZeit untersucht werde, ob es Selbstmord oder Mord war. In der Haftanstalt Kahrizak waren Gefangene unter unmenschlichen Bedingungen festgehalten, gefoltert und getötet worden. Die Schließund der Anstalt war vor Monaten vom obersten Führer angeordnet worden. Später [am 10. November, d. Übers.] war Dr. Pourandarjanis Leiche gefunden worden.

– Rooz Online: Dem reformorientierte Parlamentsabgeordnete M. Pezeshkyan zufolge gibt es in der Krankenakte von Dr. Ramin Pourandarjani keine Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Arztes, so dass Selbstmord als Todesursache unwahrscheinlich sei. Er fügte hinzu, dass die seinerzeit in Kahrizak anwesenden Polizisten zum Tod von Dr. Pourandarjani befragt werden sollen.

– The Green Path: Abbas Jafari-Dolatabadi äußerte sich auch zu für den 7. Dezember geplanten Kundgebungen der Opposition. Er sagte, es sei die Pflicht der Polizei, gegen alle Personen, die die öffentliche Ordnung gefährden und gegen jede Versammlung, die nicht ordnungsgemäß zugelassen ist, vorzugehen.

– Wave of Freedom: Das Wochenmagazin Times hat die Iranischen Demonstranten für seine Liste wichtiger Persönlichkeiten 2009 aufgenommen. Grund sei der Mut, den die Demonstranten nach den Wahlen in Iran gezeigt haben.

– Radio Zamaneh: Mahmoud Ahmadinejad hat auf die kürzlich verabschiedeten internationalen Sanktionen gegen die Islamische Republik mit der Äußerung reagiert, Moskau habe einen Fehler gemacht. Russland hatte sich bis vor Kurzem auf die Seite Irans gestellt. Er sagte, andere Länder, die der Resolution zugesimmt hätten, wie z. B. Afghanistan, seien entweder ausgetrickst oder unter Druck gesetzt worden. Ihm mache die Resolution nichts aus. „Lasst sie Resolutionen verabschieden, bis sie die Nase voll davon haben.“

– Deutsche Welle: Der Teheraner Polizeichef Sardar Rajab Zadeh plant nach eigenen Angaben, gegen Störungen durch Motorradfahrer mit erhöhter Polizeipräsenz rund um Teheran vorzugehen. Wie er sagte, haben sich die Einwohner von Teheran an die Präsenz der Polizei gewöhnt, und wenn man die Polizei abziehe, werde das Chaos zurückkehren. Er fügte hinzu, der Anzahl der Polizisten in den Straßen von Teheran sei keine Grenze gesetzt, wenn es darum gehe, Ordnung zu gewährleisten.

– Rooz Online: Regierungstreue Zeitungen in Iran haben ihren Zorn über die Wahl von Zahra Rahnavard auf den dritten Platz der Liste der einflussreichen Persönlichkeiten des Jahres 2009 (durch „Foreign Policy“) bekundet. Wie auch Shirin Ebadis Nobelpreis beschrieben sie diese Wahl als „Parasiten, die sich von der Unwissenheit und den Vorurteilen der Menschen nähren“.

– AUTnews: Studenten der Razi-Universität in Kermanshah sind aus Protest gegen die fortgesetzten Verhaftungen und Repressalien an den Universitäten in einen Hungerstreik getreten. Am Dienstag boykottierten sie auch Lehrveranstaltungen. Fotos der Demonstration sind eingefügt:

Nachrichten von Verhafteten, Vermissten und Verstorbenen
– Mowjcamp: Der politische Analyst Saeed Leylaz wurde zu 9 Jahren Haft verurteilt. Zahra Rahnavards Schwager Shapout Kazemi wurde zu einem Jahr Gefängnis verurteilt.

Empfehlungen und Warnungen
– Neue Anti-Filter-Strategie:
1. Gehe auf AOL.com
2. Registriere dich für einen kostenlosen E-Mail-Acconut
3. Lade die kostenlose Software AOL 9.5 herunter
4. Logge dich ein und surfe filterfrei im Internet.

Mohsen Sazegaras tägliches Video:
Die strengen Urteile gegen politische Aktivisten seien eine Unterdrückungsstrategie der Regierung, die sich als ineffektiv erwiesen habe. Wir hoffen, dass diese Urteile bald aufgehoben werden.
Es wird empfohlen, sich am 7. Dezember nicht nur an den großen Unversitäten versammeln, sondern auch an kleineren. Die Milizen seien nicht in der Lage, alle Universitäten anzugreifen und werden nur an wenigen Universitäten ihre Macht zu demonstrieren versuchen.
Die Abwesenheit hochrangiger Offizieller wie Ahmadinejad, Rafsanjani, aber auch der früheren Parlamentssprecher Karroubi und Nategh-Nouri bei der Parlamentsversammlung zeige die Gespaltenheit und Uneinigkeit auf hoher Regierungsebene, die weiter andauert und unlösbar erscheint.
Auch Oberschüler werden ermutigt, sich den Universitätsstudenten in den bevorstehenden Demonstrationen zum Tag der Studenten anzuschließen.

Email: student.information.center@gmail.com
Tel: +1 (253) 234-IRAN , +1 (253) 234-4726
Join the mailing list: http://groups.google.com/group/student-information-center
Twitter: IranSIC
Deutsche Übersetzung: Julia

****
Zusätze:

1. Projekt „German Media for Iranians in Iran“
Unterstützung für Iraner im Iran, Druck auf das Regime
Mehr erfahren
auf Facebook unterstützen

2. NEU: Sehr gute Videodokumentation über die ersten Tage nach der Präsidentschaftswahl mit deutschen Untertiteln:

3. United4Iran Deutschland: http://www.united4iran.de/

4. Deutsche Übersetzungen von Blogs, Artikeln und Nachrichten zum Thema jenseits der internationalen Massenmedien: Julias Blog

5. Sammlung aller aktuellen UN-Petitionen zum Iran (mit freundlicher Genehmigung von @nedaagain): http://petitionsforiran.wordpress.com/

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: