Skip to content

SIC Newsletter 4 Oktober 2009 – Deutsch

5. Oktober 2009

Sonntag, 4. Oktober 2009

Pläne für die Zukunft
– An Donnerstag Abenden Demonstrationen „im iranischen Stil“.

Nachrichten
– BBC: Inspektoren der Vereinten Nationen werden am 25. Oktober zu einem Besuch der kürzlich entdeckten Atomkraftanlage bei Qom eintreffen. Dies kündigte der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde am Sonntag aus Teheran an.

– Deutsche Welle: Die Sepah Pasdaran besitzen zur Zeit etwa 70% der Regierungsanteile an der iranischen Wirtschaft. Sepah ist involviert in eine Reihe von finanizellen Aktivitäten, darunter Zahn- und Augenkliniken, Autoproduktion, Raketenindustrie und Bauwesen. Die Privatisierungspläne im Iran kommen der Sepah sowie deren Verbündeten und Freunden zugute. Ein sehr kleiner Teil entfällt auf private Firmen, die normalen Bürgern gehören.

– Deutsche Welle: Mahmoud Ahmadinejad sagte am Samstag (11. Mehr, 3. Oktober) in seiner Rede vor dem „Internationalen Treffen islamischer Medien“ in Teheran: „Die Medien sind die wichtigste Waffe, mit der der Imperialismus seine Ziele und Pläne verfolgt“ und fügte hinzu: „.. die wichtigste Waffe der Feinde der Menschheit gegen unsere Nation sind die Medien. Die Medien sind die Waffen, mit denen unabhängige Regierungen der Welt gestürzt werden.“

– Deutsche Welle: General Abdollah Araghi, Sepah-Chef in Teheran, sagte, die Intervention der Sepah bei den Ereignissen nach den Wahlen sei auf Bitten der Polizei erfolgt. Araghi sagte, die Sepah sei am 23. Khordad (13. Juni, d. Übers.) auf den Plan getreten und bis zum 25. Mordad (ca. 16. August, d. Übers.) für die Niederschlagung der Unruhen verantwortlich gewesen.

– Bewegung Grüner Pfad: In einem kürzlichen Interview mit der Zeitung „Tehran-e emrouz“ hat das konservative Parlamentsmitglied Ali Motahhari einige wichtige Punkte über die Regierung Ahmadinejad und seine Persönlichkeit zur Sprache gebracht.
„Ich möchte nur sagen, dass es [während der letzten Präsidentschaftswahl] eine wachsende Kluft zwischen Anhängern und Gegnern Ahmadinejads unter den Konservativen gab“, erklärte Motahhari in diesem Interview. „Wenn auch die meisten Konservativen am Ende für Ahmadinejad stimmten, so war das doch mehr eine Notabstimmung; die meisten Konservativen haben mit einem weinenden Auge für Ahmadinejad gestimmt und standen nicht hinter ihrer Stimme. In der Tat hat Ahmadinejads spezielle Persönlichkeit, die sich während der Präsidentschaftsdebatten noch plastischer gezeigt hat, diese Differenzen eher noch verstärkt.“

– Bewegung Grüner Pfad (JARAS/JRS): In einem vor kurzem erschienenen Bericht mit dem Titel ‚Iranian ministers in plagiarism row‘ („Reihenweise Plagiate iranischer Minister“)
ist die Nachrichtenseite der Journals Nature den Kontroversen um die Plagiatsvorwürfe gegen Kamran Daneshjoo, Minister für Wissenschaft, Forschung und Technologie, und Hamid Behbahani, Minister für Transportwesen nachgegangen.
Der Bericht bestätigt, dass große Teile [zweier] von diesen beiden verfassten Papers aus anderen Papers kopiert wurden, ohne dass diese Teile korrekt zitiert werden. Nature erklärt weiter, dass die Redaktionen einiger referierter Zeitschriften, darunter das Journal of Mechanical Science and Technology und das Journal of Mechanics [National Taiwan University] die Papers von Daneshjoo und seinen Mitarbeitern auf diese Enthüllungen hin zurückgezogen haben.
(s. dazu auch http://lilalinda-juliasblog.blogspot.com/2009/10/noch-mehr-plagiatsfalle-in-ahmadinejads.html, d. Übers.)

-Radio Zamaneh: Brigadier Abdollah Araghi, befehlshabender Offizier der Revolutionsgarden in Teheran, hat erklärt, dass die aktive Rolle der Revolutionsgarden von der Polizei erbeten worden sei. Wie er sagte, seien die Garden von der Polizei bestellt worden, um die Demonstrationen zu kontrollieren, die auf die Wahlen gefolgt seien.

Nachrichten von Verhafteten, Vermissten und Verstorbenen
– Radio Farda: Wie berichtet wird, sind 15 von 17 am Freitag verhafteten studentischen Aktivisten freigelassen worden. Am Freitag waren die 17 Studenten im Jamshidieh-Park in Teheran verhaftet worden, darunter einige Mitglieder des Zentralrats der Organisation zur Konsolidierung der Einheit, einer wichtigen reformorientierten Studentenorganisation, und Mitglieder verschiedener Gruppen der „Islamischen Versammlung“ (ebenfalls eine reformorientierte Studentengruppe) Teheraner Universitäten.

Empfehlungen und Warnungen
Folgende Aspekte werden in Mohsen Sazegaras neuestem Video angesprochen:
– Wir sollten uns darauf konzentrieren, die Putschregierung zu delegitimisieren.
– Der IRGC wächst rasant, und dieses rasante Wachstum macht den IRGC verwundbarer, was bedeutet, dass wir ihn durch gezielte Aktionen gegen mit ihm verbundene Firmen und Gesellschaften schwächen müssen.
– Fünfzehn am Freitag verhaftete studentische Aktivisten sind wieder frei. Es scheint, dass die Regierung sehr beunruhigt über studentische Aktivitäten ist.
– Die [Putsch-]Regierung ist zu dem Schluss gekommen, dass es unmöglich ist, sowohl an interner als auch an internationaler Front zu kämpfen. Es scheint, als wolle sie um jeden Preis eine Einigung mit den Vereinigten Staaten erzielen.

E-Mail: student.information.center@gmail.com
Tel: +1 (253) 234-IRAN , +1 (253) 234-4726
Newsletter abonnieren: http://groups.google.com/group/student-information-center
Twitter: IranSIC

Übersetzung aus dem Englischen: Julia
Original unter: http://groups.google.com/group/student-information-center Bei Weiterveröffentlichung bitte Link zu diesem Post angeben.

****
Zusätze:
1. Wichtiger als man denkt: Unterstützer, Mitglieder, Übersetzer gesucht für neue Facebook-Gruppe zur Übersetzung von Blogs, Artikeln und Nachrichten zum Thema Iran, die nicht in den Massenmedien erscheinen.

Warum mitmachen? Nicht nur für diese Facebook-Gruppe gilt: Je mehr Übersetzungsaktivitäten öffentlich sichtbar sind, desto mehr Druck entsteht für das iranische Regime. Darum hilft auch eine passive Mitgliedschaft in der Gruppe der Sache sehr, da sie den Verbreitungsgrad der Aktivitäten gegen das Regime dokumentiert.

2. Sammlung aller aktuellen UN-Petitionen zum Iran (mit freundlicher Genehmigung von @nedaagain): http://petitionsforiran.wordpress.com/

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: