Skip to content

Sonderausgabe: SIC Newsletter 18. September 2009 (Quds-Tag)

19. September 2009

Freitag, 18. September 2009

Pläne für die Zukunft
B. Großangelegte Proteste im Fall der Verhaftung der Führungspersonen der Grünen Bewegung (Mousavi, Karroubi and Khatami).

C. Demonstrationen vor dem UN-Hauptquartier in New York am 23. und 24. September anlässlich Ahmadinejads Teilnahme an der UN-Generalversammlung.

Nachrichten
– Anhänger der Grünen Bewegung und Demonstranten gegen das Wahlergebnis waren wieder in großer Zahl zu großangelegten Protesten auf die Straßen gegangen.

„Radio Farda“
zitierte Augenzeugen in der Umgebung des Vali-Asr Square in Teheran: riesige Menschenmengen, die sich mit Symbolen und Zeichen (von den regierungstreuen Teilnehmern) absetzten, hatten sich um die Karimkhan Straße und Vali Asr Square versammelt, fast die ganze Region war voller Grüner Symbole.

BBC veröffentlichte Fotos von Mehdi Karroubi, Mousavi und Khatami bei der Demonstration.

“Parleman News”
berichtete, Mohammad Khatami sei während der Demonstration von einer gegnerischen Gruppe angegriffen worden. Wie die Webseite berichtet, wurde die Gruppe der Angreifer von Abolfazl Shariatmadari angeführt, dem Sohn des Chefredakteurs der Hardliner-Zeitung Kayhan. Weiter heißt es, die Attacke sei durch eine rechtzeitige Intervention der Polizei gestoppt worden, doch Khatami habe danach die Demonstration verlassen müssen.

Parleman News
schreibt, Anhänger der Grünen Bewegung hätten auf die Lautsprecherparolen „Tod Israel“ und „Tod Amerika“ mit dem Slogan „Tod Russland“ geantwortet.

Jaras
berichtet, der Haft-e Tir-Platz sei lange vor Beginn der Demonstrationen voller Polizei und Zivilpolizisten auf Motorrädern gewesen, die verhindern sollten, dass sich dort einheitliche und zusammenhängende Gruppen bilden.

“Mowje Sabz
” berichtet, dass sich um 12:30 Uhr Ortszeit vor dem Haupteingang zur Teheran-Universität Anhänger der Grünen Bewegung einfanden, die Ahmadinejad mit den Rufen „Lügner, Lügner, wo sind deine 63% (Wählerstimmen)?“ begleiteten. Ahmadinejad hielt die Rede vor dem Freitagsgebet.

“Radio Farda”
zitiert die Nachrichtenagentur IRNA, dass etwa 800 Menschen sich am
Donnerstag Nachmittag vor der Zentrale der Nachrichtenagentur in der Vali-Asr-Straße versammelt und Parolen gerufen hätten. Die Demonstranten trugen Grüne Symbole und riefen Slogans wie „Unser IRIB ist unsere Schande“, „Ihr seid die Schläger, Ihr seid der Feind“ und „Tod dem Diktator“. Weiter wird berichte, dass es nach dieser Versammlung in der Motahhari Straße zu Zusammenstößen zwischen Demonstrante und der Polizei kam.

AFP und Associated Press berichten über die Teilnahme Zehntausender Anhänger Mousavis an den Feierlichkeiten zum Qods-Tag. Sie zitierten Augenzeugen, die von vereinzelten Zusammenstößen und einige Verhaftungen während der Demonstration berichteten.

Reuters zitierte ebenfalls Augenzeugen, die berichteten, dass in der Vali Asr Straße zu Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten kam. Weiter berichtet Reuters, dass bei Zusammenstößen von Polizei und Sicherheitskräften mit Demonstranten zehn Personen verhaftet und zwei verletzt wurden.

BBC berichtet auf seiner Hauptwebseite von Tausenden Oppositionsanhängern, die während der Demonstration mit Sicherheitskräften zusammenstießen.
Auch der Guardian und die New York Times berichteten über die Demonstrationen gegen das Regime und die Ereignisse von heute in Teheran.
In zahlreichen Videos von den heutigen Demonstrationen ist zu hören, wie diverse Parolen gerufen wurden.

Situation in Mashhad, Shiraz und Isfahan
– RadioFarda berichtet, dass das Gebiet um den Imam-Reza-Schrein, dem zentralen Punkt der Quds-Demonstration, unter extremem Sicherheitsaufgebot stand. Ein Zeuge berichtete Radio Farda, dass das Gebiet vom 15-Khordad-Square bis zum Schrein von Bereitschaftspolizei belagert war und bewaffnete Sicherheitskräfte sich auf den Dächern der Häuser in diesem zentralen Teil der Stadt Mashhad positioniert hatten. Der Zeuge sagt, die Zahl der Sicherheitskräfte sei in etwa so groß gewesen wie die der Demonstranten. Jeder, der Grüne Zeichen an sich hatte, wurde von diesen Kräften verhaftet.
Ein weiterer Zeuge in Shiraz berichtete Radio Farda gegenüber, dass Zivilpolizei und Sicherheitskräfte in der Molla Sadra Straße, am Namazi Square, Daneshjoo Square und in der Eram Straße positioniert waren. Derselbe Zeuge berichtet auch von vereinzelten Zusammenstößen an der Paramount-Kreuzung in Shiraz und fügte hinzu, dass einige Demonstranten verhaftet worden seien.

„Jaras“ aus Isfahan berichtet: „Anhänger der Regierung setzten sich in organisierten Gruppen mit Fahnen und Plakaten von der Menschenmenge ab. Sicherheitskräfte und Zivilpolizisten waren überall in großer Zahl zu sehen, in Gruppen von 20 – 30. Sie versuchten mit allerlei Manövern, die Menschen zu ängstigen. Immer, wenn es den Demonstranten gelang, Gruppen von mehr als 50 oder 100 zu formen, wurden sie von den Sicherheitskräften angegriffen.“

-Berichten zufolge wurde das Fußballspiel zwischen Steel-Azin und Esteghlal wegen der großen Präsenz von Anhängern der Grünen Bewegung im Stadium vom Staatsfernsehen nicht live gesendet.

Einige Videos der heutigen Proteste sind dem Original-Newsletter angehängt.

(Anm. d. Übers.: Eine Zusammenstellung von Videos findet sich auch online unter
http://enduringamerica.com/2009/09/19/latest-iran-video-qods-day-protests-18-september/
)

Empfehlungen und Warnungen
Mohsen Sazegara erwähnt die nächsten Schritte gegen die Coup-Regierung
– Die Legitimität der Regierung beschädigen
– Risse zwischen die Loyalen und den Beamten treiben, insbesondere in das Militär und den Sicherheitsapparat
– Lähmung der Regierung
Das Audio-File von Sazegaras Ansprache ist dem Original-Newsletter beigefügt.

E-Mail: student.information.center@gmail.com
Tel: +1 (253) 234-IRAN , +1 (253) 234-4726
Newsletter abonnieren: http://groups.google.com/group/student-information-center
Twitter: IranSIC

Übersetzung aus dem Englischen: Julia
Original unter:
http://groups.google.com/group/student-information-center

****
Zusätze:

1. Weltweites Projekt „Green Light“ 18.-25. September: Licht für Iran
Veranstaltet von http://www.blogger.com/www.united4iran.org
Plakat: http://twitpic.com/gk3c5


2. Unterstützer, Mitglieder, Übersetzer gesucht für neue
Facebook-Gruppe zur Übersetzung von Blogs, Artikeln und Nachrichten zum Thema Iran, die nicht in den Massenmedien erscheinen. Jede/r kann mitmachen, aktiv oder passiv!

3. Vorformulierte Protestbriefe an die UN (Englisch, bezüglich der iranischen Teilnahme an der bevorstehenden Konferenz in New York) mit Adressen (mit freundlicher Genehmigung von @nedaagain): http://docs.google.com/View?id=dcnj8jzc_8dxb9vbgf


4. Sammlung aller aktuellen Online-Petitionen zum Iran (mit freundlicher Genehmigung von @nedaagain):
http://sites.google.com/site/petitionsforiran/home

5. Deutsche Übersetzungen von Blogs, Artikeln und Nachrichten zum Thema jenseits der internationalen Medien:
Julias Blog
Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: