Skip to content

SIC Newsletter 9. September 2009 – Deutsch

10. September 2009

Mittwoch, 9. September 2009

Pläne für die Zukunft
A. Im Fall der Verhaftung der Führungspersonen der Grünen Bewegung (Mousavi, Karroubi und Khatami) sind großangelegte Proteste geplant.

B. Menschen sollen sich zum Fastenbrechen während des Ramadan mit den Familien der Gefangenen vor dem Evin-Gefängnis einfinden.

C. Während des Ramadan jeden Donnerstag nach dem Fastenbrechen / Iftar Versammlungen und Präsenz auf den Straßen („Proteste im Iranischen Stil“)

D. Teilnahme an den Demonstrationen zum Tag von Quds auf Einladung der Grünen Bewegung. Mehr dazu unter „Empfehlungen und Warnungen“

Nachrichten
-Radio Farda: Mir Hossein Mousavi hat am Samstag mit einem Statement auf die Verhaftung von Alireza Beheshti reagiert. Er sagte, diese Verhaftung sei „ein Zeichen dafür, dass gewaltige Dinge geschehen werden“. Er verurteilte die Verhaftungen von seines Chefberaters Alireza Beheshti, Karroubis Chefberater Morteza Alviri und des Oberbefehlshabers Ozlati Moghaddam, der auch Chef der Veteranenkommission in Mousavis Kampagnenbüro ist.

-Radio Farda: Sadegh Larijani hat in seinem bisher deutlichsten Statement seit seiner Ernennung zum Justizchef die Proteste gegen die Wahlergebnisse als „irreführende Betrugsbehauptungen“ bezeichnet und sie als gesetzeswidrig eingestuft.

-Radio Farda: Mohsen Makhmalbaf hat in einem Interview mit Radio Farda erklärt, der Grund für die jüngsten Aktivitäten der Revolutionsgarden sei „die innerhalb einiger Sektoren der IRGC herrschende Besorgnis“. Er sagte, „Der Punkt ist, dass die Garden als despotische Macht zur Zeit beunruhigt darüber sind, dass Herr Khamenei oder gar Ahmadinejad möglicherweise bereit sind, einige Personen zu opfern, um den Hauptvorwurf [der Wahlfälschung und des Staatsstreichs] zu verzerren, so wie sie Saeed Emami [früherer stellvertretender Geheimdienstminister, verwickelt in Massenmorde] geopfert haben. Darum versuchen sie, Dokumente und Beweise zu vernichten, und wo immer sie ihre Durchsuchungen durchführen, werden sie nach Dokumenten der Führungspersonen der Reformbewegung suchen.“

– Mowje Sabz: Nachdem sich schiitische Kleriker in Qom zu Beratungen über Impulse für die Bewegung getroffen hatten, wird berichtet, dass Ayatollah Khamenei auf den kürzlichen Widerspruch Ayatollah Safi-Golpayeganis scharf reagiert und ihm implizit die Einmischung in Regierungsangelegenheiten untersagt hat. Gleichzeitig forderten einige Geistliche in Qom Ayatollah Sistani auf, zu Gesprächen und Beratungen mit anderen Geistlichen in den Iran zu reisen.

– Mowje Sabz: Der 30. Todestag von Ayatollah Taleghani wurde am Mittwoch Abend im Hause seiner Tochter begangen. Bei der Zeremonie, an der über tausend Menschen teilnahmen, wurden keine Reden gehalten. Während der Zeremonie war die Polizei außerhalb des Veranstaltungsortes und am Hedayat Square unübersehbar präsent.

– BBC: Die iranische Lehrervereinigung hat in einem auf mehreren Webseiten veröffentlichten Statement die Inhaftierung des Aktivisten für Rechte der Lehrer Rasoul Bodaghi verurteilt. Bodaghi ist Mitglied im Aufsichtsrat der Vereinigung und wurde vor einer Woche verhaftet.

– Mowje Sabz: Dr. Abdolkarim Soroush hat in einem Brief an Ali Khamenei mit deutlichen Worten dessen Amtsführung kritisiert und betont: „Wir würden Freiheit und Vertrauen wertschätzen“. Er versprach, dass „diese Generation den Niedergang des religiösen Despotismus feiern und eine moralische Gesellschaft und eine wirklich religiöse Regierung (? „ultra-religion government“) erreichen wird“.

– Mowje Sabz: Über 200 bildende Künstler haben einen Brief unterschrieben, in dem sie ankündigen, dass sie an keinem vom derzeitigen Ministerium für Kultur und Islamische Führung veranstalteten Programm teilnehmen werden. In dem von 217 Künstlern unterzeichneten Brief heißt es: „Aus Protest gegen die Außerachtlassung unserer Forderungen und die anhaltende chaotische Situation sowie in Anbetracht der jüngsten Ereignisse, folgen wir mit der Veröffentlichung dieses Statements dem Beispiel unserer Kollegen aus anderen künstlerischen Bereichen wie Grafik, Karikatur, Theater und Kino und erklären ebenfalls, dass wir ab sofort nicht mehr mit Regierungsinstitutionen und -organisationen zusammen arbeiten und den von der Regierung veranstalteten Filmfestivals, Ausstellungen, Wettbewerben und Seminaren fernbleiben werden.“

– Nowrooz : 171 renommierte iranische Professoren, Medaillengewinner nationaler und internationaler Wissenschaftsolympiaden sowie Doktoranden aus dem In- und Ausland haben in einem Brief an den neuen Justizchef die Freilassung aller Gefangenen, insbesondere der Studenten und Jugendlichen gefordert, die während der Ereignisse nach den Wahlen inhaftiert wurden. In dem Brief wird insbesondere Mohammedreza Jalaeipour genannt. Die Verfasser weisen darauf hin, dass Doktoranden, Universitätsprofessoren und Gewinner von wissenschaftlichen Olympiaden, die den Brief unterzeichnen möchten, sich auf dem speziell für die Freilassung der verhafteten Elitestudenten eingerichteten Weblog http://www.freejalaeipour.blogfa.com/ eintragen und Kommentare hinterlassen können.

Nachrichten von Verhafteten, Freigelassenen und Verstorbenen
– Mowje Sabz : Sadegh Nourozi, Vorsitzender des politischen Rates der Organisation der Mojaheddin der Islamischen Revolution, ist nach 81 Tagen Haft aus Evin entlassen worden. Sein Entlassungsurteil war vor 20 Tagen ausgestellt, jedoch vom damaligen Generalstaatsanwalte Mortazavi zurückgehalten worden.

Empfehlungen und Warnungen
Mohsen Sazegara hat in seinem Video für Mittwoch bezüglich der Pläne für den Quds-Tag gewarnt, dass die Regierung die Demonstrationen möglicherweise absagen wird. Wie er sagte, sei der Idealfall für die Regierung, die Menschen durch Verbreitung von Angst von der Teilnahme an den Demonstrationen abzuhalten. Er erinnerte daran, dass die Regierung dieses Ziel nicht erreichen könne, wenn Millionen von Menschen teilnehmen.
Folgende Vorschläge machte Sazegara für den Quds-Tag:
1. Die angekündigten Routen der Demonstration vor Freitag abgehen, um sich mit der Umgebung vertraut zu machen.
2. Im Voraus geeignete und sichere Plätze zum Aufnehmen von Videos und Fotos finden.
3. Symbole der Bewegung und Fotos der Märtyrer tragen.
4. Mit dem eigenen Auto auf den Straßen präsent sein.
5. Gruppen von mindestens 20 Menschen bilden, die sich an den Händen halten (Kette), um Zusammenhalt zu schaffen.
6. Pünktlich zur Demonstration erscheinen.
7. Verhaftungen von Teilnehmern durch Einmischung, Präsenz bei Verhaftungen, Gespräche mit der Polizei verhindern, sich vor Polizeiautos legen etc.

E-Mail: student.information.center@gmail.com
Tel: +1 (253) 234-IRAN , +1 (253) 234-4726
Newsletter abonnieren: http://groups.google.com/group/student-information-center
Twitter: IranSIC

Übersetzung aus dem Englischen: Julia

Original unter: http://groups.google.com/group/student-information-center

****

Zusätze:

1. Weltweites Projekt „Green Light“ 18.-25. September: Licht für Iran Veranstaltet von www.united4iran.org Plakat: http://twitpic.com/gk3c5

2. Unterstützer, Mitglieder, Übersetzer gesucht für neue Facebook-Gruppe zur Übersetzung von Blogs, Artikeln und Nachrichten zum Thema Iran, die nicht in den Massenmedien erscheinen. Jede/r kann mitmachen, aktiv oder passiv! Link: http://bit.ly/4G1xjT

3. Vorformulierte Protestbriefe an die UN (Englisch, bezüglich der iranischen Teilnahme an der bevorstehenden Konferenz in New York) mit Adressen (mit freundlicher Genehmigung von @nedaagain): http://docs.google.com/View?id=dcnj8jzc_8dxb9vbgf

4. Sammlung aller aktuellen Online-Petitionen zum Iran (mit freundlicher Genehmigung von @nedaagain): http://sites.google.com/site/petitionsforiran/home

5. Aktuelle Veranstaltungstermine in Deutschland:
http://lilalinda-juliasblog.blogspot.com/2009/07/demonstrations-in-germany-alphabetical.html (keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit, Änderungen und neue Termine können hinterlassen werden)

6. Deutsche Übersetzungen von Blogs, Artikeln und Nachrichten zum Thema jenseits der internationalen Medien: http://lilalinda-juliasblog.blogspot.com/

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: