Skip to content

SIC – Newsletter 30. August 2009 – Deutsch

31. August 2009

Sonntag, 30. August 2009

Pläne für die Zukunft
A. Am nächsten Samstag von 18 – 19 Uhr: Versammlung im Laleh-Park zur Solidarität mit den Trauernden Müttern
B. Menschen sollen sich zum Fastenbrechen während des Ramadan mit den Familien der Gefangenen vor dem Evin-Gefängnis einfinden.
C. Während des Ramadan jeden Donnerstag nach dem Fastenbrechen / Iftar Versammlungen und Präsenz auf den Straßen („Proteste im Iranischen Stil“)
D. Die Grüne Bewegung lädt zur Demonstration am Tag von Quds ein – Einzelheiten zu diesem Plan folgen.

Nachrichten
– Radio Farda: Einen Tag nach der Absetzung von Saeed Mortazavi als Generalstaatsanwalt von Teheran und Staatsanwalt des Revolutionsgerichts hat der neue Justizchef Ayatollah Sadegh Larijani ihn zum Stellvertretenden Generalstaatsanwalt des Landes ernannt.

– Radio Farda: Das „Büro zur Stärkung der Einheit“, eine reformorientierte Studentenvereinigung, hat in einem am Donnerstag veröffentlichten Statement die Wiedereinführung des Kennzeichnens („star-marking“) von Studenten kritisiert. Es handelt sich dabei um ein Verfahren, bei dem Studenten, die die Aufnahmeprüfung zum Studium bestanden haben, die Einschreibung wegen politischer oder ziviler Aktivitäten verboten wird.
Das Statement wurde nach Bekanntgabe der Master-Prüfungsergebnisse veröffentlicht und erklärte, eine große Zahl studentischer Aktivisten sei nicht an Universitäten aufgenommen worden, obgleich sie gute Noten und exzellente Platzierungen erreicht hätten. Das Büro zur Stärkung der Einheit erklärte, diese Verbote hätten „ideologische Gründe“.

– Radio Farda: Amnesty International hat die Inhaftierung von Shapour Kazemi, dem Schwager des reformorientierten Präsidentschaftskandidaten der letzten Präsidentschaftswahl Mir Hossein Mousavi, verurteilt und sich angesichts seines Blutdruckleidens – er leidet an zu hohem Blutdruck – besorgt über die gesundheitlichen Bedingungen im Gefängnis gezeigt.

– Saham News: Mehdi Karroubi: „Am Tag von Quds wird man die Macht des Volkes sehen und verstehen, welche Auffassungen und Meinungen vom Volk unterstützt werden, denn die Menschen sind sich [der Ereignisse] bewusst und bilden sich ein Urteil darüber. Der Druck, der auf politische und wissenschaftliche/studentische Aktivisten ausgeübt wird, ist ein Zeichen von Schwäche. Wir werden uns diesem Druck widersetzen und unseren Weg mit Entschlossenheit verfolgen.“

Student Information Center (SIC)

– Rokhdad: Nachdem Zweifel bezüglich des akademischen Grades von Kamran Daneshjoo (nominierter Minister für akademische Bildung/“Higher Education“) aufgetaucht waren, hat die Webseite Rokhdad eine Anfrage an die Universität gerichtet, an der Daneshjoo eigenen Angaben zufolge studiert haben soll. Die Leitung des Pressebüros des Imperial College of London gab auf diese Anfrage hin an, dass niemand mit dem Namen Kamran Daneshjoo dort studiert habe. Kamran Daneshjoo war während seines Studiums aus England ausgewiesen worden.

– BBC: Der Sprecher des Teheraner Stadtrats Khosrow Daneshjoo teilte mit, der Rat habe zwei Ratsmitglieder mit der Untersuchung der „anonymen Leichen“ beauftragt. Diese Entscheidung fiel, nachdem die Webseite Nowrooz einen Mitarbieter des Behesht-e Zahra-Friedhofs mit den Worten zitiert hatte, dass am 12. und 15. Juni während der Unruhen nach der Wahl 55 Leichen ohne Namen und Ausweis unter strengen Sicherheitsvorkehrungen anonym begraben worden seien.

– Grüne Welle: Dr. Mohammad Reza Shafiei Kadkani, Wissenschaftler und Kritiker für persische Literatur und Dichtung, hat gestern den Iran verlassen. Berichten zufolge wird er in den USA bleiben.

– Grüne Welle: Der Direktor der School of Economics an der Allameh Tabatabaei-Universität ist aus Protest gegen die Verleihung eines illegalen Doktorgrades an einen Alumnus des Mesbah-Yazdi-Instituts von seinem Amt zurückgetreten. Mesbah-Yazdi ist ein Kleriker und Hardliner.

-Weblog der Trauernden Mütter: Über 80 Menschen haben sich an der Versammlung der Trauernden Mütter im Laleh-Park in Teheran am Samstag beteiligt, um die Mütter zu unterstützen. In dieser Woche fand die Versammlung im Laleh-Park von 19 bis 20 Uhr statt. Es waren einige prominente Personen dabei, so z. B. Rakhshan Bani-Etemad (Regisseurin und Frauenrechtlerin), Shahla Lahiji (Autorin, Übersetzerin und Frauenrechtlerin) und Khadije Moghaddam (Aktivistin der Frauenkampagne und der „1-Million-Unterschriften“-Kampagne). Am nächsten Samstag wird die Versammlung im Laleh-Park von 18 – 19 Uhr stattfinden.

– SIC: Einige Videofilme von einem Fußballspiel zwischen Eteghlal und Malavaan, die in Internetgruppen veröffentlicht wurden, zeigen einen Stromausfall im Stadium und Zuschauer, die Slogans für Mir Hossein Mousavi rufen. Ähnliche Videos wurden auch von einem anderen Spiel im Azadi-Stadion veröffentlicht.

– Green Wave: Bewohner des Studentenwohnheims der Amir-Kabir-Univerität sagten, dass das Wohnheim für eine Woche geschlossen wird, möglicherweise, um Abhörvorrichtungen zu installieren. Nach Auskunft der Universitätsleitung diene diese Aktion zur Reinigung und Desinfizierung der Unterkünfte. Als Reaktion auf die Weigerung der Studenten, das Wohnheim zu verlassen, drohte sie damit, ihre persönlichen Gegenstände zu entsorgen.

-Radio Farda: Die Iftar-Zeremonie des Koordinationsrats der Reformfront, die am Sonntag unter Anwesenheit von Mehdi Karroubi, Mir Hossein Mousavi und Mohammad Khatami in der Amir Al-Momeneen-Moschee stattfinden sollte, wurde abgesagt. Der Vizepräsident des Koordinationsrats erklärte, die Absage sei auf „Probleme“ am „Veranstaltungsort“ zurückzuführen. Trotz der Absage gab es vor der Moschee große Menschenansammlungen, es wurden Slogans gerufen (2 Videos sind dem Newsletter angehängt).

Nachrichten von Verhafteten, Vermissten und Getöteten
– Parleman News: Ein junges Mädchen namens Saeeda Pour-Aghaei (Amaei) wurde ermordet und in einer der anonymen Grabstätten in Abschnitt 302 des Friedhofs Behesht-e Zahra begraben. Mir Hossein Mousavi war bei der Beisetzung anwesend.
Saeeda hatte von dem Dach ihres Hauses aus zur Unterstützung der Grünen Bewegung Allaho-Akbar gerufen, bis drei Frauen und zwei Männer in ihr Haus kamen und sie verhafteten. Ihre Leiche wurde ihrer Familie einige Tage später in einem Industrie-Kühlhaus gezeigt. Ihr Vater war während des Iran-Irak-Krieges bei Angriffen mit chemischen Waffen verletzt worden und starb vor zwei Jahren an den Folgeverletzungen.

Empfehlungen und Warnungen
Mohsen Sazegara hat sein Video des Tages veröffentlicht. Er forderte alle auf, sich zur Zeit des Fastenbrechens (Iftar) den Familien der Häftlinge vor dem Evin-Gefängnis anzuschließen.
Weiterhin sagte er, die vom Befehlshaber der Revolutionsgarden, Aziz Jafari, und anderen Anführern des Putsches genannten Zahlen über die Todesopfer der Proteste nach den Wahlen würden lediglich zeigen, dass sie verwirrt seien und sich von diesen Verbrechen reinwaschen wollten. Er bezeichnete dies als direkten Effekt von Karroubis Enthüllungen und begrüßte weitere derartige Aktivitäten.

E-Mail: student.information.center@gmail.com
Tel: +1 (253) 234-IRAN , +1 (253) 234-4726
Newsletter abonnieren: http://groups.google.com/group/student-information-center
Twitter: IranSIC

Übersetzung aus dem Englischen: Julia
Original unter: http://groups.google.com/group/student-information-center

****

Zusatz:
Vorformulierte Briefe an die UN (Englisch, bezüglich der iranischen Teilnahme an der bevorstehenden Konferenz in New York) mit Adressen:
http://docs.google.com/View?id=dcnj8jzc_8dxb9vbgf

Aktuelle Demonstrationstermine in Deutschland:
http://lilalinda-juliasblog.blogspot.com/2009/07/demonstrations-in-germany-alphabetical.html
(keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit, Änderungen und neue Termine können hinterlassen werden)

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: